Berufsorientierung

Schulprogramm: Schnell zusammengefasst

In den Jahrgangsstufen 8 – 10 werden unsere Schülerinnen und Schüler durch ein breites Spektrum an berufsvorbereitenden Maßnahmen dazu befähigt, eigene Entscheidungen im Hinblick auf den Übergang ins Erwerbsleben vorzubereiten und selbstverantworlich zu treffen.

Die Schülerinnen und Schüler sollen ihre Stärken erkennen und Chancen nutzen, Schlüsselqualifikationen sowie praktische und berufsbezogene Fertigkeiten erwerben und in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gestärkt werden. In verschiedenen praktischen Phasen haben sie die Möglichkeit, unterschiedliche Berufsfelder kennenzulernen.

Zu Beginn der Klasse 8 werden die Eltern im Rahmen einer  jahrgangsübergreifenden Veranstaltung über die Module der Berufsorientierung informiert. Die Schülerinnen und Schüler erhalten im ersten Halbjahr der Klasse 8 den Berufswahlpass NRW als ein Arbeitsmittel, das hilfreiche Informationen enthält, in dem alle Unterlagen zur Berufsorientierung gesammelt werden, und der so den Prozess der Berufsorientierung dokumentiert. Der Berufswahlpass begleitet die Schülerinnen und Schüler bis zum Ende ihrer Schulzeit.

In allen Phasen werden die Schülerinnen  und Schüler durch die Berufswahl-koordinatorinnen und durch ihre jeweiligen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer beraten und begleitet.Unterstützt werden sie außerdem durch die Vertreterin der Agentur für Arbeit, die den Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Berufsorientierungsstunde im Klassenverband und auch regelmäßig an einem Schulvormittag für Einzelgespräche zur Verfügung steht.

Jahrgangsübergreifend bietet  das Bergische Schultechnikum Zertifikatskurse zur Förderung der MINT Fächer an, um das Interesse an technischen Berufen zu stärken. Die Barmer GEK, als  weiterer außerschulischer Partner, unterstützt das Bewerbungstraining  in der Stufe 9 bzw. 10  mit den Schwerpunkten Einstellungsgespräch und Einstellungstest.

Ansprechpartner

Frau Susanne Cremer & Frau Patrycja Hinze